Willkommen auf unserem

Antana Blog

Zu den Beiträgen

INFINEON – mehr als PC-Zubehör

Diesen Sommer durften wir zusammen mit der Münchner Werbeagentur „Industry Agents“ ein sehr spannendes und höchst geheimes Filmprojekt umsetzen.

Unser gemeinsamer Kunde INFINEON war uns bis dato nur durch diverses PC-Zubehör bekannt, doch entwickelt das Unternehmen auch wesentlich komplexere Produkte und ist auch maßgeblich in der Entwicklung in allen wichtigen Industrien beteiligt.

Infineon Technologies bietet Halbleiter– und Systemlösungen mit Schwerpunkt auf den Themen Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit. Das Unternehmen gliedert sich in die Geschäftsbereiche Automotive, Industrial Power Control, Power Management & Multimarket sowieChip Card& Security.

(Quelle: Wikipedia)

Wir dürfen die entstandenen 4 Filme leider nicht zeigen, aber es hat uns natürlich trotzdem sehr viel Spaß gemacht, vor allem die After-Effects-Animationen und die schnelle Schnittfolge, die wir umsetzen durften. Die Drehorte waren alle on Location und so durften wir durch ganz Deutschland fahren und drehen.

Die Zusammenarbeit mit „Industry Agents“ hat uns sehr inspiriert. Wir freuen uns auf alle weiteren Projekte, die da in Zukunft noch kommen werden.

Danke für die Zusammmenarbeit!

www.industryagents.de

Wir kommunizieren. Analog, digital, multi-, aber niemals eindimensional. Mit allen Maßnahmen, die der Marketing-Mix bietet und exakt denen, die Ihr Produkt erfordert. Das ist unser Leistungsanspruch und den erfüllen wir mit Präzision und Leidenschaft. Dazu schnüren wir das Paket, das sich an Ihren individuellen Bedürfnissen orientiert – ganzheitlich, fair und kostentransparent.“

>> Imagefilm > Eventfilm > Aftermovie > Werbefilm > Werbung > <<

>> Industriefilm > Weddingfilm > Hochzeitsfilm > Corporate Movie <<

Are you APE enough?

Die Abkürzung APE haben bestimmt noch nicht viele von euch gehört, daher wollen wir euch dieses Programm mal etwas näher bringen. Natürlich mit einem Film 😉

Das Kürzel steht für „Academic Program for Entrepreneuship“ und ist eine Initiative vom Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) der Hochschule München. Es richtet sich an Studenten sowie an Gründer, Start-Ups und alle, die daran interessiert sind, die Welt ein bisschen besser, einfacher und interessanter zu machen.

„Stell dir vor die Zukunft wird wunderbar – und du bist Schuld!“ Diesen Leitspruch spürt man überall. In den Räumlichkeiten, den Dozenten und in den engagierten Teilnehmern des „APE-Programmes“.

Zum „APE-Bootcamp“ im letzten Sommer haben wir bereits ein After-Movie (Eventfilm) produziert. Und über das komplette Programm drehen wir momentan eine länger angelegte Dokumentation.

Ihr möchtet mehr über das Programm erfahren? Dann müsst ihr euch noch etwas gedulden und auf die komplette Doku warten 😉

Wir unterstützen auch gerne Start-Ups und kleine Firmen mit Imagefilmen und Filmen für ihre Kickstarter-Kampagnen und Crowdfunding-Kampagnen.

Hier noch ein paar Infos zum SCE (Copyright by SCE):

as SCE bietet Aus- und Weiterbildungsprogramme im Bereich Entrepreneurship, erforscht Innovationsprozesse und die Entwicklung von unternehmerischen Persönlichkeiten, unterstützt Gründungen aus der Wissenschaft und begleitet junge Unternehmen von der Ideenentwicklung bis zur marktfähigen Innovation. Mit unserem Angebot möchten wir eine gelebte Innovationskultur vermitteln und bei jungen Menschen die unternehmerischen Kompetenzen und Leadershipqualitäten verankern, die für eine eigenverantwortliche Gestaltung unserer gemeinsamen Zukunft notwendig sind. Wir unterstützen beim Verfolgen beruflicher Ziele – als Unternehmer oder Angestellter – sowie bei der Gestaltung gesellschaftlichen Wandels. Aktiver Austausch mit vielen weiteren Partnern und Unternehmen fördert dabei unsere offene Community. Unsere Ausbildungsprogramme verbinden Knowhow und Persönlichkeitsentwicklung mit interdisziplinärer Praxis in den Bereichen Innovation, Gründung, Unternehmens – und Gesellschaftsentwicklung. Damit tragen wir zur aktiven Zukunftsgestaltung unserer Gesellschaft und zur Etablierung einer umfassenden Innovationskultur bei. Das Center ist 2002 von der Falk F. Strascheg Stiftung gegründet worden. Als An-Institut der Hochschule München sind wir fest in der Hochschulwelt verankert. Im Juli 2011 wurden das SCE und die Hochschule München eine der drei ersten EXIST-Gründerhochschulen Deutschlands. Geschäftsführer ist Prof. Dr. Klaus Sailer.

HELDENMARKT 2018 München

HELDENMARKT #fuerallediewasmerken

Wir waren am Wochenende 17./18. März in München auf der Verbrauchermesse „HELDENMARKT“ unterwegs. Und auch wenn wir dieses Mal nicht direkt einen Messefilm gedreht haben (der folgt erst im nächsten Jahr), wollten wir uns dennoch umschauen.

Denn uns sind bestimmte Themen wichtig.

Nachhaltigkeit – Upcycling – Umweltbewusstsein – Start Ups – kurz: Menschen, die was bewegen wollen.

Das möchten wir auch in unserem Portfolio reflektieren und aufzeigen. Deswegen gehen wir bewusst auf bestimmte Firmen, Messen und Veranstalter zu.

Solltet ihr euch an dieser Stelle angesprochen fühlen, nehmt gerne Kontakt mit uns auf.

Egal ob Imagefilm, Messefilm oder Eventfilm … wir haben ein Herz für Start-Ups und Menschen, die diese Welt verbessern wollen.

Heldenmarkt – das ist die Messe für alle, die etwas nachhaltiger, bewusster und zukunftsorientierter leben und vor allem konsumieren wollen.

antana-film-heldenmarkt-munich-2018_01 antana-film-heldenmarkt-munich-2018_18

Es ist einfach wunderschön anzuschauen, wie viele Unternehmen es gibt, die Nachhaltigkeit fördern … und es ist teilweise erstaunlich, wie lange es diese schon gibt.

Wer denkt, dass das alles so eine neumodische Bewegung ist, nur weil sie (zum Glück!) immer mehr in den Fokus rückt, der irrt.

Zum Beispiel gibt es die „Ökokiste“ (www.oekokiste-muenchen.de) schon seit 1980! Da waren weder Anna noch ich schon auf der Welt 😉 (endlich fühlt man sich mal wieder jung … irgendwie).

Seit über 30 Jahren liefert das Team vom AMPERHOF (www.amperhof.de) also schon frische, regionale und saisonale BIO-Lebensmittel direkt vor die Haustür.

Super Sache! Keine Frage, dass wir nun auch zu den zufriedenen Kunden gehören. DANKE!

antana-film-heldenmarkt-munich-2018_26 antana-film-heldenmarkt-munich-2018_27antana-film-heldenmarkt-munich-2018_20

Und wo wir grad bei leckeren Dingen sind (ESSEN geht doch immer, oder?), müssen wir unbedingt vom besten Bäcker berichten, den wir JEMALS kennenlernen durften.

Nicht nur sind alle Mehlwaren von der „Mauracher Bio-Hofbäckerei“ (www.mauracherhof.de) superlecker (wir durften uns einmal durchprobieren… also vielleicht sind wir auch bestochen wurden, aber es war SO GUT!) sondern sie sind auch aus reinen BIO-Getreidesorten angefertigt, die direkt am Hof gekeimt gemahlen werden und so direkt mit allen Nährstoffen in der Schüssel landen.

Das Wasser kommt auch noch aus dem hofeigenen Brunnen.

Kann Brot romantisch sein? Wir sagen JA!

antana-film-heldenmarkt-munich-2018_19

Natürlich darf auch der „biotop Fair Trade Bio-Shop“ (www.bio-fair.trade) in dieser Aufzählung nicht fehlen. Danke für die leckeren Gummibärchen ohne Gelatine by the way! Nagut… vielleicht lassen wir uns mit gutem Essen bestechen, aber wer tut dies nicht? 😉

Dieser Shop hatte einen zuckersüßen Stand auf dem Heldenmarkt und konzentriert sich auf ökologische Landwirtschaft und fairen Handel … und das finden wir gerade bei Schokolade (Kakao) und Kaffee besonders wichtig! Deswegen werden wir bestimmt bald mal im Online-Shop vorbeischauen.

antana-film-heldenmarkt-munich-2018_05

Wusstet ihr, dass es in München-Hadern eine exklusive Bio-Bier-Brauerei gibt? Wir wissen nun bescheid und fanden das Helle von „HADENER BRÄU“ (www.hadener.de) besonders süffig.

antana-film-heldenmarkt-munich-2018_02 antana-film-heldenmarkt-munich-2018_03

Begeistert hat uns auch die Idee hinter „Grün & Gloria – gute Sachen machen“ (www.gruenundgloria.de).

Ein Magazin, eine Plattform und ein Stadtportal für alle Menschen, die München zur „Weltstadt mit Herz“ machen wollen. Egal ob DO-IT-YOURSELF-Projekt oder Themen zum Umweltschutz … hier wird man fündig und kann Gleichgesinnte treffen und auf seine Themen aufmerksam machen.

antana-film-heldenmarkt-munich-2018_04

„Öko“ darf und MUSS heutzutage auch modisch und wunderschön sein.

Wer dabei nur an weite Baumwollpullis denkt und an merkwürdig riechende Cremes aus dem Biomarkt, der täuscht sich aber mal gewaltig!

Dies haben diverse naturbelassene Kosmetikhersteller und Fashionlabels eindrucksvoll bewiesen.

Besonders positiv ins Auge gefallen sind uns dabei:

Die kraftvolle Naturkosmetik von Dr. Sigrid Gschmack NATURSCHATZ (www.naturschatz-kosmetik.com). Sie produziert ihre Kosmetik nachhaltig, regional und transparent.

antana-film-heldenmarkt-munich-2018_25

Die nachhaltige Pflegelinie von „balmyou“ (www.balmyou.com), die einfach wahnsinnig gut duftet und einen grünen Fußabdruck in der Herstellung garantiert. We like!

Eine sehr interessante Mischung aus Natur und High-Tech bietet „starting fresh“ (www.startingfresh.de). Hier wird auf hohe Wirksamkeit gesetzt und das ohne Silikone, Parabene und Hormone.

Aber es waren auch sehr viele schöne Modestände vertreten. Das hat uns vor allem gefreut, weil auch dieser Markt noch lange nicht im „Mainstream“ angekommen ist.

Wusstet ihr zum Beispiel, dass es mit „DearGoods“ (www.deargoods.com) alleine in München 3 stylische Modeläden gibt, die bio und fair produzieren? Wir wussten es bisher noch nicht und werden ihnen definitiv einen Besuch abstatten.

Aber auch kreative Modeschöpfer und kleine „Ein-Frau-Wunderfabriken“ waren anwesend.

Hier möchten wir besonders lobend Gertrud von „gertrud Taschen“ (www.gertrud.at) erwähnen. Diese kleine Powerfrau näht jede ihrer wunderschönen Upcycling-Taschen selbst per Hand. Und davon hatte sie EINIGE auszustellen. Da war eigentlich für jeden Geschmack und Geldbeutel was dabei. Wir wünschen ihr alles Gute! Aber überarbeite dich bitte nicht J

Besonders kreativ sind die Kreationen von Isabel Kuczynski ausgefallen (leider hat sie keinen Online-Shop, was wir mega schade finden). Sie näht aus „alten“ Hemden neue und fast schon märchenhafte Einzelstücke. Jedes ist ein Unikat und mit viel Liebe designt. Einfach wunderschön!

Freunde vom edlem „color-blocking“ kommen bei Tuschimo (www.tuschimo.com) ganz auf ihre Kosten. Die Kleidungsstücke aus Bio-Baumwolle sind limitiert und in kleiner Auflage hergestellt und durch ihr minimalistisches Design sowohl bürotauglich als auch für kleine Hippies geeignet. Unsere Inspiration für den Sommer.

antana-film-heldenmarkt-munich-2018_17 antana-film-heldenmarkt-munich-2018_16antana-film-heldenmarkt-munich-2018_15

antana-film-heldenmarkt-munich-2018_14antana-film-heldenmarkt-munich-2018_13

antana-film-heldenmarkt-munich-2018_11antana-film-heldenmarkt-munich-2018_12

Der Trend geht ganz klar zum „treat yourself“. Yoga, Meditation und Selbstfindung wird für viele Menschen immer wichtiger. Und da ist es doch umso schöner, wenn es Bio-Hotels mit entsprechendem Angebot gibt. Ein Traum!

Wie zum Beispiel das „Schlossgut Oberambach“ (www.schlossgut.de) am Starnberger See.

antana-film-heldenmarkt-munich-2018_10 antana-film-heldenmarkt-munich-2018_09

Hier sieht es nicht nur märchenhaft aus, sondern auch die inneren Werte stimmen. Bio-Essen und Wellnessbereich mit vielen tollen Anwendungen im malerischem Alpenpanorama.

Was braucht man mehr um Kraft zu tanken?

ACHJA… DAS KÖNNTE NOCH EWIG SO WEITERGEHEN.

Aber schaut doch einfach selbst mal vorbei.

HELDENMARKT ist dieses Jahr noch in Berlin, Stuttgart und Düsseldorf.

Und nächstes Jahr auch wieder München … dann werden wir wieder am Start sein und dann gibt es das Ganze auch wieder in Filmform zusammengefasst 😉

An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich beim großartigem Team rund um den HELDENMARKT bedanken, allen voran Annika Brümmer. Ihr habt da was ganz Großartiges auf die Beine gestellt!

Ihr zeigt auf, dass Nachhaltigkeit kein „Trend“ ist und wie vielfältig diese relativ neue Branche schon aufgestellt ist.

Gehabt euch wohl!

Eure ANTANAs

 

 

Performance Days November 2017

ANTANA FILM is the official film team of „Performance Days“.

We film testimonials, corporate-movies, booth-movies, record presentations and deliver them as podcast and much more…

PERFORMANCE DAYS is synchronized with the industry’s deadlines – making it possible for designers, product and purchasing managers to perform sourcing at just the right time for the upcoming summer and winter collections in April/May and November. The latest trends and innovations in the functional fabric industry are on display by more than 170 top quality exhibitors from more than 20 nations.

Unlike the other big trade fairs, PERFORMANCE DAYS offers a relaxing and dedicated working atmosphere – creating a platform for specific business meetings and direct introductions to new producers. The early timing makes the trade fair the top address for innovations, trends, and product launches. The independent PERFORMANCE FORUM as well as guided toursworkshops and presentations make the trade fair a one of a kind event.

(Copyright to all rightful owners)

 

PD-WEB-1886-300x200Performace-days

Performance_Days-1608_w1200_h630

Medientage München 2017

ALLES VIRTUELLE REALITÄT – MEDIENTAGE MÜNCHEN

Diese Woche waren wir auf den Medientagen zu Besuch und haben sehr viele Informationen zum Thema Virtual Reality und 360 Grad Videos erhalten.
Interessante Stories, kreative Cases und Anwendungen. Zudem haben wir uns am Thementag VR natürlich auch verschiedene VR Brillen angesehen und unterschiedliche Apps getestet – vom Spaziergang durch Büroräume bis hin zur Radfahrt durch die Tiroler Alpen. Bei Letzterem ist mir leider etwas schlecht geworden. Motion Sickness nennt man das.

 

Zwei VR Beispiele, die beeindruckten

Zwei Beispiele haben mich besonders beeindruckt: das Holodeck 4.0 (Referent Dr. Stephan Otto – Leiter Holodeck 4.0, Fraunhofer IIS) und die VR Achterbahnfahrt (Sarah Stief – Creative Supervisor, VR Coaster). Bei Letzterem geht es übrigens nicht einfach nur um eine App.

Holodeck 4.0. ist, kurz gesagt, eine große Halle mit ca. 1400 qm, in der man sich frei durch virtuelle Welten bewegen kann. Das Holodeck 4.0 ist mit moderner Sensortechnik ausgerüstet. Das bietet wahnsinnig viele Möglichkeiten! Beispielsweise in der Therapie: So sind virtuelle Konfrontationen möglich für Personen mit sozialen Ängsten, wie Höhenangst oder Klaustrophobie. Ein anderes Beispiel kam aus dem Gamesbereich: Das Nachstellen des beliebten Spiels Pacman auf dem Holodeck – das Holopac. Spieler sprinten unter Zeitdruck durch ein Labyrinth, sammeln Pellets ein und weichen Geistern aus. Auf Youtube gibt es ein Video dazu.

Technische Facts finden sich direkt hier.

Neue Geschäftsmodelle mit VR

Spannend ist ein Geschäftsmodell, das VR auf eine Weise einsetzt, die zunächst wohl eher seltsam klingt: eine virtuelle Fahrt auf der Achterbahn – auf der Achterbahn. Klingt komisch oder nach Tippfehler? Nein, ist sehr cool! Während der Achterbahnfahrt setzt man eine VR Brille auf und erlebt sozusagen eine parallele Welt. Ausgenutzt wird dabei das Feeling der echten Achterbahnfahrt, das Hoch und Runter, die Fliehkräfte.

Wer das mal selbst erfahren möchte, dem sei der Europa Park empfohlen, hier kann man eine solche Achterbahn ausprobieren .

 

Macht VR Lust auf Realität?

Die Frage, ob VR Lust auf Realität macht, stellte Alissia Iljaitsch – Co-Founder & Digital Innovation Strategist von IQ Gemini. Sie stellte verschiedene sehr kreative Einsatzszenarien von VR vor. Eines davon ist der Stanford Virtual Human Interaction Hub: Im Beispiel wurde das Thema Verhaltensveränderung durch VR untersucht. Die Nutzer sägten dabei zunächst im virtuellen Raum einen Baum ab. Ergebnis: Zurück in der Realität verbrauchten die Teilnehmer in den nächsten Monaten viel weniger Papier, da sie nach dem Absägen des Baums über ihr Verhalten nachgedacht haben.

 

Genau da wird VR im Bildungsbereich interessant! Inhalte, mit denen man sich in VR auseinandersetzt, wirken offensichtlich nach – auch unterbewusst.

Mitten in der Hochzeits-Saison…

Sommerzeit ist „Hochzeits-Zeit“!

Im Prinzip geht es ja schon mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen im Mai los mit dem „Liebe zelebrieren“. Und wir von ANTANA FILM (www.antana-film.de) freuen uns über jedes Paar, das wir an diesem besonderen Tag begleiten dürfen. Es ist jedes Mal etwas ganz besonderes für uns, weil jedes Paar und jede Hochzeit so wahnsinnig individuell ist und einfach immer ein tolles Ergebnis dabei rauskommt. Der Hochzeitsfilm ist gerade total „in“ und im Kommen… wo früher nur ein Fotograf gebucht wurde, legen immer mehr Paare nun auch Wert auf einen individuellen Hochzeitsfilm, der die schönsten und emotionalsten Momente festhält. Manches kann man nämlich eben nicht nur mit Fotos rüberbringen 😉 Und Onkel Klaus soll die Kamera auch mal lieber stecken lassen und ausgelassen feiern, da haben am Ende alle mehr davon…

Dafür haben wir sogar eine extra Homepage erstellt … falls ihr das noch nicht wusstet 😉

www.hochzeitsfilm-with-love.de

Dieses Wochenende waren wir auch mal wieder „im Auftrag der Liebe“ unterwegs. Mehr Infos folge noch :-)

Ihr seht also, wir drehen nicht nur Imagefilme, Eventfilme und After-Movies … nein auch Hochzeiten stehen bei uns hoch im Kurs.

 

 

Unser erster Kino-Langfilm

Es gibt Tage, da überschreitet man eine persönliche Grenze, tritt aus seiner Komfort-Zone und nimmt ein Projekt an, das so einmalig und einzigartig ist, dass man nur viel dabei lernen kann.

Und wir haben dazu gelernt.

Dieser Prozess kann und muss manchmal auch scherzvoll sein. Veränderung tut weh. Man spürt seine Grenzen und man drückt sie weiter nach außen…

Genau so war es als wir den Auftrag für eine 30-minütige Firmenreportage für „maierwoelfert“ angenommen haben. Diese Reportage sollte im Rahmen ihrer „5-Jahres-Feier“ im Gloria-Filmpalast in München aufgeführt werden. Die gesamte Feierlichkeit hat sich um diesen Film aufgebaut und sogar Konstantin Wecker wurde als Showact engagiert…

Eine große Verantwortung, ein Mammutprojekt.

Viele bekannte Größen aus der Münchner Immobilienbranche sollten zu Wort kommen, frei über Projekte und die letzten 5 Jahre mit der Kanzlei „maierwoelfert“ reden.

Dies endete in über 5 Stunden Filmmaterial, das in 4K gedreht knapp über einen Terabyte füllte. Das zusammen mit Bildern, Bauplänen und Aufnahmen vom Projekten sollte am Ende ein interessanter, kurzweiliger Einblick in das Wirken und Schaffen der Agentur und seiner Partner geben.

Die neue (4K) Technik, die besondere Tonmischung, das Ausspielen als DCP … alles neue und unbekannte Herausforderungen.

Umso stolzer sind wir, dass der Film am Premiereabend so wahnsinnig positiv aufgenommen wurde. Selten wurden wir so viel gelobt für ein Projekt.

Und auch wenn es mal Momente der schieren Verzweiflung gab (wie das DCP ist ein halbes Terabyte groß?!) … können wir am Ende nur dankbar sein. Für die Chance an diesem Projekt zu wachsen.

Also… Kinoproduktion anyone?

Anna + Antonia

 

ANTANA FILM auf der ComicConGermany in München

Wir waren auf der ComicConGermany unterwegs. Das 2. Mal überhaupt und das 1. Mal in München.

So eine Premiere darf man sich als Münchner Kindle natürlich auf keinen Fall entgehen lassen.

Cosplayer, Serien-Stars (und die, die es mal waren), Künstler und viel #Nerdism hat und erwartet und überzeugt. Der Eventteaser folgt bald auf unserer Homepage www.antana-film.de und auf unserer facebook-Seite @antanafilm

Wir drehen Eventfilme, Imagefilme, Firmenportraits, Messefilme, Eventteaser, Showreels, Fashionfilme und vieles mehr…

Mehr Infos:

Comic Con Germany

Auf Nachfrage erklärte Geschäftsführer Dirk Bartholomä, dass man sich an vergleichbaren Events wie in den USA orientiere: Neben Händlern sollen in einer Messehalle, die derzeit noch gesucht wird, Verlage, Comickünstler, Tattookünstler, Schauspieler (TV und Kino), Ausstellungen, ein „Haunted House“, Lego Dioramen, und eventuell auch zum Thema passende Computergames Platz finden. Es gebe schon Interesse einer Reihe großer Firmen, Händler aus ganz Europa sollen demnächst angeschrieben werden. Die Ausrichtung auf DC- und Marvel-Superhelden sowie „Star Trek“ und „Star Wars“ verspricht eine andere Schwerpunktsetzung als auf den bekannten Comic-Festivals oder Buchmessen.

Nun wird es im kommenden Jahr sicherlich nicht zwei Veranstaltungen mit dem gleichen Namen geben. Die FedCon GmbH hat „Comic Con Germany“ ihrerseits EU-Weit als Marke eintragen lassen, am gestrigen Montag wurde deren Anmeldung veröffentlicht. Dagegen will Borchert nun Einspruch erheben: Nachdem bereits die Eintragung der Marke „Comic Con“ durch die Veranstalter der San Diego Comic Con 2011 gescheitert war, sieht er hierfür gute Chancen. Bei der Namensfindung ist ihm an einer gütlichen Einigung mit den FedCon-Machern gelegen, beide Veranstaltungen sollen auch nicht in unmittelbarer terminlicher Nähe stattfinden. Das Gespräch mit der FedCon GmbH werde gesucht.

Wie auch immer die Veranstaltungen heissen mögen, allein die Tatsache, dass sie stattfinden sollen, zeugt von dem Potenzial, das die Macher im deutschen Markt sehen. Tatsächlich fehlt neben den klassischen Comicfestivals in Erlangen und München, den Independent-Veranstaltungen in Berlin oder Hamburg, den Manga-Messen in Leipzig und Kassel und den Sammlerbörsen wie in Köln noch ein Angebot für Fans aktueller Genre-Stoffe wie Superhelden, Horror oder Zombie-Serien. Verlage wie Cross Cult oder Zwerchfell waren so schon mehrfach Spezialveranstaltungen wie die FedCon oder das Weekend of Horrors präsent. Und da sich Veranstaltungen wie FedCon oder RingCon in den vergangenen Jahren etabliert haben, spricht nichts dagegen, dass dies einer Comic Con, unter welchem Namen sie auch stattfinden wird, gelingen könnte. Ob sich zwei solcher Großveranstaltungen tragen werden, wird sich zeigen. Auf facebook haben beide Veranstaltungen zumindest zwischen 6.400 und 7.000 Fans anziehen können, das sind schon jeweils mehr als doppelt so viele als die Seite des Comic-Salons Erlangen.

(Quelle: www.dreimalalles.info)